Sonja Hallmann - Groth

Projekte

   

  • 2006 – 2007:

    „Werte – die Sprache des Tons“,

    Relief-Projekt anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Niğde- Melle

     
  • 2008 –2010:

    „Die kleine Künstlerwerkstatt“

    In der Projekt-AG „Die kleine Künstlerwerkstatt“ an der HRS Ankum treffen sich besonders begabte Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 bis 6 aus unterschiedlichen Schulformen zum intensiven kreativen Austausch.
     
     
  • 2011 - 2013

    "Alt und Jung begegnen sich"


    Von Oktober 2011 bis Juni 2013 besuchten jeweils 15 Schülerinnen und Schülern der IGS Melle aus der Profil-Klasse „Kultur“ einmal im Monat das Seniorenzentrum St. Konrad in Wellingholzhausen. Im Mittelpunkt stand zwar offensichtlich das gemeinsame kreative Tun. Jedoch nahm das soziales Lernen mit Kopf, Herz und Hand bei den Besuchen besonders großen Raum ein: Aufeinander zugehen, miteinander lachen, der respektvolle Umgang miteinander, Rücksichtnahme und gegenseitige Anerkennung. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch die Unterstützung von Eltern, die den Schülertransport und zusätzliche Gruppen-Betreuung übernahmen. Aber auch Heimleitung und Pflegekräfte setzten sich nachdrücklich für das Gelingen der Nachmittage ein.
     
     
  • "Mosaik mit Wappen der Städte Melle und Jekabpils

    erinnert an deutsch-lettische Partnerschaft"

    Während der deutsch-lettischen Partnerschaftskonferenz entstand im August 2013 ein großes Mosaik aus Recycling-Glassteinchen. Der Hintergrund für dieses Projekt wird im Artikel www.melle.info umfassend beschrieben.


  • 2014
    "Meller Tag des offenen Hofes"
    am 15. Juni 2014


    SchülerInnen des Jahrgangs 8 der IGS Melle beteiligten sich am Tag des offenen Hofes 2014 im Ortsteil Dratum-Ausbergen mit einer Ausstellung ihrer Baumbilder.








 

  • 2014/2015
    "Werkstattprojekt als Begabten-Förderung"

    An jeder Schule gibt es Schülerinnen und Schüler, die über besondere Fähigkeiten, Fertigkeiten oder Interessen verfügen, die aber im regulären Unterricht selten eingebracht oder ausgelebt werden können. Um ein derartiges Potenzial besser fördern zu können, werden die Oberschulen Buer und Neuenkirchen sowie die Integrierte Gesamtschule Melle ab dem Schuljahr 2014/2015 drei gemeinsame Unterrichtsvorhaben in den Bereichen Darstellendes Spiel, Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und ein Kunst-Projekt für die zukünftigen 7. und 8. Klassen anbieten. Mitte Juli 2015 sind Aufführungen des Musicals bzw. eine Gemeinschaftsausstellung in der Alten Posthalterei geplant.